Startseite
Einleitung
Erdstrahlen
Wasseradern
Magnetismus
Elektrizität
Schwingungen
Überlegungen
Kontakt
Links
Erdstrahlung-Erdstrahlen-Wasseradern-Störung durch Elektrizität

Das Magnetfeld der Erde

Das Erdmagnetfeld schützt uns in erster Linie vor zu hohen Strahlungseinflüßen aus dem Weltraum, aber auch vor Strahlungseinflüßen, die aus der Erde kommen.

Überall, wo übermäßig starke Erdstrahlung vorhanden ist, verursacht diese eine Verschiebung und Veränderung des magnetischen Flußes, das ist auch der Fall, wenn sehr viel Stahl in einem Haus verbaut ist, weil Stahl ebenfalls durch Bündelung den magnetischen Fluß verändert. Durch diese Veränderung schwächt sich die vorhandene natürliche Abschirmwirkung des Erdmagnetfeldes, so daß die Erdstrahlung in solchen Bereichen in voller Stärke durchdringen kann.

Abschirmung

In den 30er Jahren machte Freiher von Pohl seine ersten Versuche mit einer flächendeckenden magnetischen Abschirmtechnik. Diese Technik wurde im Laufe der Jahre ständig verbessert. In vielen Fällen ist es durch die baulichen Gegebenheiten nicht möglich, das Bett in einem strahlungsfreien Bereich umzustellen, hier hat sich die magnetische Abschirmnung in den meisten Fällen sehr gut bewährt.

Ein magnetisches Abschirmgerät ist als passiver magnetischer Schwingkreis ausgeführt, der durch seine Nord-Süd-Ausrichtung parallel zum Erdmagnetfeld steht. Durch die Schwingungen des Erdmagnetfeldes wird der zusätzliche magnetische Schwingkreis ebenfalls angeregt und schwingt mit dem Erdmagnetfeld. Das zusätzliche Magnetfeld harmonisiert auf diese Weise das Erdmagnetfeld, die vorhandenen Störungen durch Erdstrahlung, Wasserader, Stahl und teilweise auch Elektrizität werden dadurch wieder auf normale Werte abgeschwächt, weil dadurch das Erdmagnetfeld in den Störbereichen wieder die normale Schutzwirkung zurückerhält.

Hier erhalten Sie eine ausführiche Beschreibung des magnetischen Abschirmgerätes

Magnetic-Field-Generator

In der Medizin arbeitet man seit Jahrzehnten sehr erfolgreich mit der Magnetfeld-Therapie. Hier werden gepulste Magnetfelder direkt am Körper angesetzt.
Anbei ein Bericht von Dorith Niehaus über die Anwendung der Magnetfeld-Therapie. (pdf)

Es ist aber dringlichst davon abzuraten, ein Magnet-Bett als Dauerschlafstelle zu benutzen, weil in diesen Betten oft einige Hundert Magneten eingebaut sind, die dann ständig direkt auf den Körper einwirken, und so den Körper übermäßig aufputschen, was den selben Effekt erzeugt als wenn Sie auf einer geopathischen Zone schlafen würden. Auf ein Magnetbett sollte man sich täglich nur zwischendurch mal 1 - 2 Stunden ausruhen.

Magnetismus wird auch zu Wasserbelebung eingesetzt. Das Wasser wird weicher und leichter aufnahmefähig für den Körper, außerdem wirkt der Magnetismus  bakterientötend (richtige Anwendung ist aber Grundvoraussetzung).

Was ist der Äther ?

Störungen im Erdmagnetfeld